Bisonamulette :

Krafttier Bison :

Walfluke

aus Bisonknochen und Türkis

390.-

Art.Nr. : 22B

 

 

Prärie und Tundra

Rippenringe von Bison und

Caribou

420.-

Art.Nr. : 75G

Medizindose

 

Büffelhorn, Kupfer, Knochen

420.-

 

Art.Nr. : 98G

 

 

 

 

 

Sternentor

aus Bisonknochen, Kupfer

220.-

Art.Nr.: 510B

Die Große Göttin

 

aus Wisentknochen, „europäischer Bison

 

390.-              Art.Nr. : 526B

 

Das Leben unserer steinzeitlichen Ahnen war geprägt von Werden und Vergehen - von den Jahreszeiten. Das Kommen der Zugvögel im Frühjahr kündigte vom Erwachen der Natur und ihr Davonfliegen im Herbst vom bevorstehenden Einschlafen der Lebenskräfte. Nach diesen Zeichen der Natur richteten sie ihr Leben aus und diese Kräfte verehrten sie in der Gestalt der Großen Göttin - ihre Augen sahen Alles und sie lenkte Leben, Tod und Auferstehung … Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Die Linien auf dieser Göttinenfigur symbolisieren diese zyklischen Naturkräfte.

Im Märchen von Frau Holle ist sie noch heute präsent. Bei unseren germanischen Ahnen ist sie Erd- und Himmelsgöttin, weise Frau und allgegenwärtige Muttergöttin. Als Himmelskönigin regiert sie über die Elemente, das Wetter, die Jahreszeiten. Die Germanen erzählten sich, dass die Sonne scheint, wenn sie ihr Haar kämmt; die Welt in Nebel gehüllt ist, wenn sie kocht; es regnet, wenn sie ihre Schleier wäscht und Schnee fällt, wenn sie ihre Betten ausschüttelt. Und die Schäfchenwolken, die manchmal am blauen Himmel zu sehen sind, stammen aus ihrer großen Schafherde. Die Menschen verehren gleichzeitig in ihr die Güte der Mutter Erde und das strahlende Licht des Himmels.


The Great Goddess , made of wisent bone

The life of our Stone Age ancestors was shaped by growth and decay - by the seasons. The arrival of migratory birds in the spring heralded the awakening of nature and its flight in the autumn of impending falling asleep of life forces. After these signs of nature they aligned their lives and these forces worshiped them in the form of the Great Goddess - their eyes saw everything and she guided life, death and resurrection ... past, present and future. The lines on this goddess figure symbolize these cyclical forces of nature.

In the fairy tale of Mrs. Holle she is still present today. For our Germanic ancestors, she is goddess of earth and sky, wise woman and ubiquitous mother goddess. As Queen of Heaven she rules the elements, the weather, the seasons. The Teutons told themselves that the sun shines when they comb their hair; the world is shrouded in mist when she cooks; it rains when she washes her veils and snow falls when she shakes out her beds. And the fleecy clouds, sometimes seen in the blue sky, come from their large flock of sheep. At the same time, people worship in her the kindness of Mother Earth and the radiant light of the sky.

Sternentor

aus Wisentknochen, Kupfer

220.-

Art.Nr. : 529B

Wie auch der Bison lehrt der Wisent ( eur. Bison ) mit dem natürlichen Rhythmus von Mutter Erde zu leben und dankbar zu sein für ihren Überfluß. Er ist ein Symbol für Lebensfülle auf der Grundlage von eigenem spirituellem Handeln.

 

… beginne zu beten und die Kraft deines Gebetes wird dich auf den richtigen Weg führen....

Like the Bison the Wisent ( eur. Woodbison ) teaches to live with the natural rhythm of Mother Earth and to be grateful for its abundance. It is a symbol of vitality on the basis of one's own spiritual activity.
 
... begin to pray and the power of your prayer will lead you on the right          path.

Sternentor

aus Bisonknochen, Kupfer

220.-

Art.Nr. : 531B

Sternentor

aus Wasserbüffelhorn, Kupfer

220.-

Art.Nr. : 530B

Für unsere steinzeitlichen Ahnen war das Pferd wichtige Nahrungsquelle.

Seine Zähmung vor circa 6000 Jahren

veränderte ihr Leben grundlegend und spielt

in unseren Mythen und Märchen

eine wichtige Rolle.

Bei den Germanen gab es einen mächtigen Abwehrzauber.

Sie nannten ihn Nidstang. Ein Pferdekopf wurde auf einer Stange aufgestellt

und sollte Gefahren weg- oder zurückschicken.

 

Das Pferd steht für Lebenskraft, Freiheit und Reichtum. Es hilft uns, wieder zu Kräften zukommen.

For our Stone Age ancestors the horse was an important food source.His taming about 6000 years ago changed their life fundamental and played an importand role in our myths and fairy tales. Among the Teutons there was a powerful defensive charm.They called him Nidstang. A horse's head was placed on a pole and should send away or return hazards.The horse stands for vitality, freedom and wealth. It helps us to regain strength.

        AGB

  • Facebook - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle